Einen erneuten Sieg fuhren unsere Jungs am letzten Spieltag gegen die Spielgemeinschaft aus Lippetal ein.
Gegenüber dem Spiel in Westönnen wo es darum ging gegen einen erwartet starken Gegner die Räume eng zu machen, stellten wir die Taktik auf 3/4/2/1 um und zwangen den Gegner von Anfang an unser Spiel auf .

Der Auftakt nach Maß gelang bereits in der ersten Minute durch Simon Wrohofer der eine schöne Ballstaffette vollendete .
Nils Hecker, Luis Schulte und erneut Simon Wrohofer per Traumfreistoss direkt in den Knick ließen die Zuschauer zufrieden und beruhigt auf den Rest des Spieles blicken. 
Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt..
Nach 25 Minuten stellten wir jegliches Fussballspielen ein, versuchten nur noch über Einzelaktionen oder planloses Ballwegschlagen in die gegnerische Hälfte zu kommen. Dazu kamen haarsträubende 
Abspielfehler, unnötige Foulspiele um den 16er und mangelnde Bereitschaft sich mehr zu bewegen als eine Rentergruppe auf Kegelausflug ....
So stand es zur Halbzeit noch 4:2.
Trotz aller Warnungen und einer Taktiktumstellung auf Viererkette nahm das Unheil seinen Lauf. Unsere völlig neben sich stehende Defensive irrte umher und dem Gegner gelang der völlig verdiente Ausgleich. Jetzt erfolgte ein Umdenken bei meinen Jungs und man spielte auf einmal wieder Fussball. Eine mustergültige Standardsituation durch Phil Schulte vollendete erneut unser Kopfballungeheuer Simon Wrohofer mit Hilfe des Innenpfostens.
Wer jetzt dachte es wäre geschafft irrte sich gewaltig. Trotz eines tollen Konters über Simon der per Aussenriß Nils Hecker auf die Reise schickte und der dadurch resultierenden 6:4 Führung war das Ende des Wahnsinns nicht abzusehen .
Ein erneuter Totalaussetzer ließ den Gegner in der 87  Minute auf 6:5 rankommen und nur mit viel Glück überstanden wir die letzten Minuten .
Wir hoffen dieser Warnschuss ist bei den Jungs angekommen und die letzten 3 Spiele werden wieder ernster genommen.
   

Unsere Partner  

Bild

552pk Az A4 Hettwer


Bild









   
© ALLROUNDER