Ja, man glaubt es kaum, aber die Karla Kolumna der D1 steigt wieder in die saisonbegleitende Berichterstattung ein.

Es ist so manches Spiel gelaufen und obwohl es noch reichlich Potenzial nach oben gibt, steht die Mannschaft zur Zeit auf Platz 1 der Qualifikationsrunde und den wollen wir auch nicht mehr abgeben. Am Wochenende ging es gegen RW Westönnen, die uns dicht auf den Fersen waren.  Mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen, herrschte beim Trainerteam doch eine gewisse Anspannung. Doch die Mannschaft kam gut gelaunt aus der Kabine und machte sich bei eisigen Temperaturen und Sonnenschein auf dem Bremen Sand- ähh Kunstrasenplatz warm. Anpfiff um 14:00 Uhr und los ging es. Doch was die Zuschauer zu sehen bekamen war eine recht bescheidene erste Halbzeit, die erschreckend an das Spiel gegen Büderich erinnerte. Bei diesem hatten wir zig Torchancen, aber die olle Pille wollte einfach nicht in das verflixte Tor. Damals rettete uns Vincent ein mageres Unentschieden, obwohl das Spiel hätte gewonnen werden können. Auch gegen Westönnen wollte der Ball einfach nicht in das Tor. Die Zuschauer wollten schon einen Suchtrupp nach der unglückbringenden toten Katze auf dem Platz organisieren. Doch dann passierte es dann doch...Abstaubertor von Bennet und der Knoten platze. Es folgten Tore von den Lucas (geschwächt von Magen-und Darmgrippe) und Peter (geschwächt von Grippe) - ob da durch Grippemedikamente gedopt wurde ?zwinkernd Nein die beiden haben sich voll reingehängt. Und natürlich machte auch unser Sturmduo Vincent und Thorben jeweils ein Tor. Eine ganz starke Leistung brachten aber unsere Abwehrstrategen Bennet und Lukas. Unsere beiden "Alten" haben kaum einen Schuss des Gegners zugelassen. Und passierte es dann doch mal, war auf Elias im Tor Verlass. Insgesamt hatte man in einer starken 2. Halbzeit das Gefühl, dass die Mannschaft langsam zusammenwächst und zu alten Höchstformen aufläuft. Mal sehen, ob wir uns die A-Kreisliga zu Weihnachten bescheren können... - also, alle artig sein. 




   

Unsere Partner  

Bild

Bild











   
© ALLROUNDER