Die D3 hat gegen Oestinghausen ihre bisher beste Saisonleistung abgeliefert und ein Spiel auf Augenhöhe unglücklich verloren. Wie in den meisten Spielen gehörten die ersten 15 Minuten unseren Jungs. Durch gutes Kombinationsspiel erarbeiteten sie sich einige vielversprechende Chancen.

IMG_4188Am Samstag, dem 5.11.2011, war das DFB-Mobil in der Ballspielhalle Ense-Bremen zu Gast. Vor den Augen der zahlreich erschienen Eltern und interessierten Nachwuchstrainer des TuS Bremen und des Jugendfördervereins FC Ense absolvierten lizensierte DFB-Trainer mit ca. 20 Kindern aus den Altersklassen G- bis D-Jugend eine 90-minütige Trainingseinheit. Diese wurde aus den Standard-Bestandteilen Aufwärmen, Mittelteil und Abschluss zusammengesetzt und den Teilnehmern und den Betrachtern demonstriert, wie man gerade in der Halle besonders leicht koordinative Elemente in das Training einfließen lassen kann.

Bei bestem, sonnigen Herbstwetter startete am 24.Oktober das FußballCamp unter der Leitung des bekannten Schalker Altstars Ingo Anderbrügge und seines Teams.

44 hochmotivierte Kinder sahen den kommenden 3 Tagen mit Spannung und Vorfreude entgegen.

.......

 

Mit ihrer schlechtesten Saisonleistung verabschiedete sich die D2 in die Herbstferien.Nach dem sehr guten Saisónstart mit 3 Siegen und einer super Leistung gegen den  Soester SV hatte man sich in Müllingsen eigentlich einen Sieg vorgestellt.Aber so wie sich die Truppe von Timmermann/Schulte  am Samstag präsentierte gewinnt man diese Saison keinen Blumentopf mehr.Spielerisch und läuferisch war das eine einzige Katastrophe.Selbst einen Elfmeter konnte man nicht verwandeln.

RSS auf Facebook Test

FC Ense auf Facebook.................

Die D3 verlor in Werl mit 5:2, obwohl sie erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung auflaufen konnte. Dabei sah es lange nicht nach einer so klaren Niederlage aus. Direkt in der ersten Minute hatten die Enser die Möglichkeit zur Führung, als Massimo Giannotto in einer Eins-zu-eins-Situation am guten gegnerischen Torhüter scheiterte.

Zum zweiten Auswärtsspiel ging es für den FC Ense nach Sönnern, um dort gegen die Spielgemeinschaft Sönnern/Hilbeck mit 9er-Mannschaften zu spielen. Trotz der erneuten Umstellung von zehn auf acht Feldspieler war der FC klarer Favorit. Dementsprechend es das Ziel die spielerische Qualität der Mannschaft auf den Platz zu bringen und möglichst einen souveränen zu Null Sieg einzufahren. Dies gelang allerdings erst in der zweiten Halbzeit.

Beide Mannschaften spielten von Beginn an auf Augenhöhe, gingen mit einem 1:1 in die Pause. Das Tor auf Enser Seite schoss Marlon Diessner in der 7. Minute.

 

IMG_3738
15.10.2011
Die D1 bleibt im Hinblick auf die Qualifikation zur Kreisliga A weiter in der Spur. Die D-Jugend von Bad Sassendorf wurde auf dem heimischen Kunstrasen mit 7:1 (4:1) bezwungen, was auch dem Spielverlauf in etwa gerecht wird.

Zum 4. Spiel in der Quali-Staffel A empfing der FC Ense den SV Welver. Nach 9 Punkten aus den ersten drei Spielen war der FC Favorit, wobei Welver in den ersten drei Partien jeweils Unentschieden gespielt hatte, unter anderem jedoch gegen Westönnen, einen der stärksten Konkurrenten in dieser Staffel. Bei strömendem Regen sollte also die weiße Weste gewahrt und der 4. Sieg im 4. Spiel eingefahren werden.

Keine Chance hatte die D2 gegen den Soester SV.Zwar verlor man das Spiel mit 5:0,aber das Team von Timmermann/Schulte machte dem Soester SV lange das Leben schwer.Mit einer sehr disziplinierten und läuferischen Leistung konnte man die 1.Halbzeit sehr gut mitspielen.Zwar war SV klar überlegen und konnte sich auch einige Torchancen herausspielen,aber die Enser Jungs hielten super dagegen.Erst kurz vor der Pause (27.Min.) konnte man Niklas Schinner im Tor der D2 durch einen unglücklichen Befreiungsschlag überwinden.

IMG_3178
Das Derby gegen den Nachbarn aus Höingen gewann die D1 des FC Ense beim Höinger Gastgeber mit 0:3 (0:1). Den Sieg muss man als verdient bezeichnen, weil die FC-Enser nahezu über die gesamten 60 Minuten das Spiel klar dominierten und es nur in Bezug auf die Chancenauswertung versäumten, das Spiel schon frühzeitig bis Mitte der 1. Halbzeit klar zu entscheiden. 

Die Partie gegen die 2. Mannschaft des SV Welver wurde bei strömendem Regen angepfiffen. Die Unsicherheiten der Enser zu Beginn des Spieles kamen sicherlich durch die ungewohnte Startaufstellung. Trainer Slavo Maika hat einen Kader von 22 Jungs zur Verfügung, somit steht er vor jedem Spiel vor der Aufgabe7 Jungs auszuwählen die zuhause bleiben müssen. In Welver standen zunächst fast nur Jungs auf dem Platz, die bei bisherigen Spielen ausschließlich Ersatzspieler waren oder noch garnicht zum Einsatz gekommen sind. Nach einigen Minuten konnten sie diese Unsicherheiten jedoch ablegen. Das Zusammenspiel klappte immer besser.

Zum Pokalhalbfinale kam der TuS Wickede nach Bremen und damit der erste „richtige“ Gegner für die C1 in dieser Saison. Schon in den vergangenen Jahren waren die Mannschaften in diesem Jahrgang häufig in entscheidenden Spielen um Meisterschaft und Pokal aufeinander getroffen. Hierbei hatte sich gezeigt, dass die Teams sich stets auf Augenhöhe begegneten und somit sollte das Spiel um den Finaleinzug den ersten Gradmesser dieser Spielzeit darstellen. Das Spiel sollte dieser Einschätzung gerecht werden.

   

Unsere Partner  

Bild
Bild



552pk Az A4 Hettwer

 



   
© ALLROUNDER